RESIDENZ

Wenn Du Interesse an einer künstlerischen Residenz im CON Bamberg hast, dann kontaktiere uns unter contact.conbamberg@gmail.com. Wir möchten unseren Raum anderen Tanzkünstler:innen gerne zur Verfügung stellen und so mehr zeitgenössischen Tanz nach Bamberg bringen.

Fotocredit © Jasminka Stenz

 

Jasminka Stenz war ab Mitte Oktober bei uns und hat das CON Bamberg als Arbeits-, Recherche- und Experimentierraum genutzt. Und sie hat uns teilhaben lassen:
Am 21. und 22.10. gab sie den Workshop „CONtactTango / Dance Making + ConTango im CON“.
Am 27. und 28.10. war sie mit „BEING“ im Rahmen des DUOAbends im CON zu erleben.
Ab dem 9.11. hat sie 6 mal das offene Morgentraining am Donnerstag übernommen.
Und am 8.12. tanzte sie beim CON.extra der Fördermitglieder ein biografisches, von Tango inspiriertes Solo.

Wir freuen uns sehr, dass Jasminka ihre Kunst von Tango bis Linienzeichnungen, von GELB bis zu one on one Sessions mit uns geteilt hat: https://jasminka-stenz.jimdosite.com/

Jasminka Stenz

Oktober bis Dezember 2023

Fotocredit © CONdance e.V.

Fotocredit © CONdance e.V.

Das Projekt wurde ermöglicht durch den Bayerischen Landesverband für zeitgenössischen Tanz (BLZT) aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst und dme Kulturamt Bamberg

Fotocredit © CONdance e.V.

Fotocredit © Martha Kröger

Martha Kröger

April und Mai 2023

Das CON Bamberg hat die erste künstlerische Residenz beherbergt: Martha Kröger hat im April und Mai 2023 in unserem Raum gearbeitet und ihre wundervolle, dichte und stark biografisch geprägte Kunst mit uns geteilt. So konnte ihre neuste Produktion entstehen: Collapsing Beautifully – Meine Erinnerung ist genauso wertvoll wie deine:
Wer bin ich, wenn der Kontext, in dem ich ich wurde, verdrängt wurde? Als Vertreterin der Dritten Generation Ost, als Tänzerin, als Schauspielerin, als Tochter, als Ossi und Gesamtdeutsche, als Frau und als ein kleines Steinchen im großen Haufen stellt sich Martha Kröger diese Frage. Wie können wir mit Erinnerungen, mit Herkunft umgehen? Der Prozess trägt diesen zu wenig beachteten Diskurs nach Westdeutschland, das Bühnenstück feiert die Wertschätzung aller Erinnerungen und Lebensläufe.
Das Solo feierte eine berührende Premiere im Rahmen des DUOAbends am 26. und 27.5. im CON Bamberg.
Die Residenzzeit ist vorbei. Das tolle Team rund um Martha ist bereits abgereist. Danke an:
Polina Borissova (Komposition, Musik)
Maria Rebecca Sautter (Co-Regie, Dramaturgie)
Anke Gerber (Beratung)
Johanna Knefelkamp (Outside Eye)
Dan Farberoff (Projektion, Video)
Brian Karp (Videodokumentation)
Nele Vogel (Beratung Film)
Wir möchten uns ganz herzlich bei Martha und ihrem Team bedanken, dass unser Wunsch, unseren Raum anderen zur Verfügung zu stellen, so wunderbar gemeinsam Realität geworden ist.

Fotocredit © CONdance e.V.