Vergangenes

VEREIN

Erste ordentliche Mitgliederversammlung von CONdance e.V.

Im Januar 2024 fand die erste ordentliche Mitgliederversammlung des CONdance e.V. statt. Der Vorstand ist entlastet, die Aussicht auf 2024 genehmigt und die Mitglieder zufrieden. Wir auch. Und planen neue Formaten und geliebtes Bekanntes frisch gefüllt. 2024 here we are!

Fotocredit © CONdance e.V.

Workshop mit Wiebke Zetzsche

Bewegungen und Perspektiven schichten - Für neue Eindrücke

In Wiebkes Workshop kamen Improvisation, Eigen- und Außenperspektive und Technik zusammen. Nach einem gemeinsamen Warm-up begann das Spiel mit den Perspektiven. In der Explorationsphase wurde
mit der eigenen Bewegung sowie der filmischen Aufnahme dieser Bewegung experimentiert. Dafür standen Gopros (kleine Kameras, die man leicht am eigenen Körper, Fahrradhelm, etc. befestigen kann) zur Verfügung . Diese wurden sowohl am eigenen Körper als auch im Raum installiert. Ein faszinierendes und inspirierendes Auprobieren entfaltete sich. Besonders spannend und herausfordend war das Sichten des übereinander gelagerten Filmmaterials, das dieselben Bewegungen, denselben Moment aus unterschiedlichen Perspektiven aufgenommen in einem Bild zusammenbrachte. 

Am 9. und 10.12.2023 im CON Bamberg

Fotocredits © Wiebke Zetzsche

Fotocredit © CONdance e.V.

CON Bamberg

Und immer wieder

aufräumen, abbauen, verräumen, putzen, putzen, putzen.

Fotocredit © CONdance e.V.

Fotocredit © CONdance e.V.

Fotocredit © CONdance e.V.

Ausstellung in den Räumen des CON

von Elisabeth Kraus

Wir sind so froh und stolz, eine Ausstellung mit der wunderbaren Elisabeth Kraus in unseren Räumen realisiert zu haben. Von Ende Oktober bis Mitte Dezember waren ausgewählte Werke im goldenen Salon zu sehen.

Ihr gelingt es sowohl in der bildenden als auch in der performativen Kunst Körperlichkeiten einzufangen, Bewegungen und Bewegtheit auszudrücken und eindrückliche, physische Zustände auszudrücken. Ihr künstlerischer Ausdruck ist  eng verwandt mit der Arbeit im CON. Sie wird wundervoll erweitert und ihr wird durch die Bildende Kunst eine weitere Dimension hinzugefügt.

Das Projekt wurde ermöglicht durch den Bayerischen Landesverband für zeitgenössischen Tanz (BLZT) aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst und dem Kulturamt Bamberg.

CON.extra 1

Das exklusive Format für Fördermitglieder im CON

Am 8.12. war es soweit: Wir konnten den Startschuss geben für den Fördermitgliedsbereich in CONdance e.V. Dafür hat das Vorstandsteam einen goldglänzenden, intimen Abend im CON gestaltet. Es gab Einblicke in Proben, Residenz und die Zukunftsvision von CONdance e.V. Wir danken allen Zuschauenden und -hörenden für Euer Interesse. Wir danken Jasminka Stenz, Valentin Bartzsch und Nico Nesyba für die Unterstützung. Und ganz besonders danken wir den Fördermitgliedern der ersten Stunde!

Prost!

Fotocredit © CONdance e.V.

Gefördert durch den Verband freie Darstellende Künste Bayern e.V. im
Rahmen der Strukturförderung des „Förderpakets Freie Kunst 2023“ mit Mitteln des
Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst

Proben der Theaterwerkstatt im CON

Der Zinnsoldat und die Papiertänzerin - mit Johanna Knefelkamp

Die Theaterwerkstatt Hassfurt hat dieses Jahr „Der Zinnsoldat und die Papiertänzerin“ als Wintermärchen ausgewählt. Johanna spielt neben dem Schauspieler/Zinnsoldaten Rowan Blockey die Papiertänzerin in dem Kindertheaterstück. Valentin Bartzsch führt Regie und setzt die schöne Fassung von Robert Schimmelpfennig um. Der erste Probenblock fand im CON statt mit der folgenden Premiere am 25.11.2023 im Gewölbekeller der Stadthalle Haßfurt.

Fotocredit © Johanna Knefelkamp

KULTURFÖRDERPREIS

für Johanna Knefelkamp

Am 15.11.2023 hat Johanna Knefelkamp den Kulturförderpreis 2023 der Stadt Bamberg verliehen bekommen. In einer ebenso feierlichen wie goldglänzenden Zeremonie im ETA Hoffmann Theater überreichten die drei Bürgermeister der Stadt Bamberg die Auszeichnung, Nina Lorenz hielt die Laudatio, Rebekka Wagner und Sophia Schulz musizierten und die wundervolle Laura hat zu diesem Anlass einen Film zusammengeschnitten.

Danke für die Anerkennung und Danke für die Sause!

Fotocredit © Christian Martin

DUOAbend

BEING -Jasminka Stenz und D.O.U.B.T. - Elisabeth Kraus

Beim 4. DUOAbend im CON Bamberg wurde es performativ, installativ und explorierend. Jasminka Stenz und Elisabeth Kraus verwoben ihre beiden Arbeiten auf wundersame Weise und liessen uns teilhaben an eindrücklichen Bildern, einem lustigen, forschungsfreudigem Wesen und verschiedensten Raumanordnungen.
Elisabeth Kraus bildende Kunst ist bis zum Dezember im goldenen Salon im CON Bamberg weiterhin zu sehen. Herzlichen Dank Jasminka Stenz! Herzlichen Dank Elisabeth Kraus!

am 27. und 28. Oktober 2023

Das Projekt wurde ermöglicht durch den Bayerischen Landesverband für zeitgenössischen Tanz (BLZT) aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst und dem Kulturamt Bamberg.

Fotocredit © Elisabeth Kraus und Markus Goessi

Workshop mit Jasminka Stenz

Dance Making und Contact Tango

ConTango ist eine Begegnung zweier vordergründig gegensätzlicher Tanzrichtungen. Tango Argentino: klare Ausrichtung, strukturierte Form. Contact Improvisation: free flow, Solo, Duo, Trio…

Dies haben wir mit Momentkompositionen/Improvisationen verbunden, die uns spielerisch in unerwartete Situationen und Möglichkeiten bringen: Neue Erlebnisse, Inspirationen, in den eigenen Tanz eintauchen – es war wunderbar.

Jasminka Stenz vermittelt ihre ganz eigene Verbindung von Contact Improvisation und Tango mit viel Körpergefühl, klarer Anleitung und Übungen, die Spass machen.

Am 21. und 22. Oktober 2023
11:30 – 13:30 Uhr

Fotocredit © Johanna Knefelkamp

Auftritt im ETA Hoffmann Theater

Einführung in die Einführung in den zeitgenössischen Tanz

Johanna und Gudrun haben am 17.10.2023 CONdance e.V. bei ETA OFF vertreten. Das Stadttheater stellt in der Spielzeit 2023/24 an einigen Abenden die Räumlichkeiten der freien Szene zur Verfügung. Dies war die Auftaktveranstaltung.
Johanna und Gudrun zeigten einen kurzen Ausschnitt aus dem Stück Einführung in den zeitgenössischen Tanz, welches am 14.04.2024 auf der Studiobühne im ETA Hoffmann Theater zu sehen sein wird.

Am 17. Oktober 2023, 19:30 Uhr

Fotocredit © Johanna Knefelkamp

AUSSTELLUNG

CONdance e.V. stellt sich vor

Von September bis November konnten wir im Büro für Ideen in den Theatergassen unseren Verein präsentieren. Dankeschön für diese tolle Möglichkeit, machbar Bamberg!

Im Schaufenster des temporären Ermöglichungsort war ein Teil der Ausstellung über das CON Bamberg, contweedancecollective und CONdance e.V. zu sehen, die anlässlich des CON.NECT Tanzfestivals 2023 entstanden ist.

Fotocredit © Johanna Knefelkamp

Fotocredit © Johanna Knefelkamp

PROBEN IM CON

Kairos – die Zeit ist da!

Eine Bamberger Produktion zur Schöpfung –  mit Jugendlichen in Workshops konzipiert – bei der professionelle Schaupieler*innen, jugendliche Darstellende, der musica-viva-chor bamberg, die Kantorei und Jugendkantorei sowie der Gospelchor St. Stephan im Kirchenraum singend und tanzend zusammen wirken.

Inspiriert vom Motto des Deutschen Evangelischen Kirchentages 2023 in Nürnberg „Es ist die Zeit“ wurde in der St. Stephanskirche in Bamberg und im CON ein Chor- und Theatertanzprojekt entwickelt. In Kooperation mit dem Theater im Gärtnerviertel, dem Contweedancecollective und der Kirchengemeinde St. Stephan entstand unter Mitwirkung von 150 Jugendlichen eine Konzeption von Regisseurin Nina Lorenz, Choreografin Johanna Knefelkamp und musikalischer Leiterin KMD Ingrid Kasper.

DUOAbend

Agatha - Paula Niehoff und Collapsing Beautifully - Martha Kröger

Dankeschön, liebe Paula Niehoff und Team!
Dankeschön, liebe Martha Kröger und Team!
Es war so schön, Eure Kunst geschenkt zu bekommen.
Liebes Publikum: Es war wunderbar, dass Sie diese Momente mit  uns geteilt haben.
Am 26. und 27.05. 2023 haben wir unser beliebtes und geliebtes Format DUOAbend wiederauferstehen lassen:
Paula Niehoff tanzte ihr preisgekröntes Solo Agatha.
Martha Kröger, Choreografin und Tänzerin aus Berlin, zeigte ihr Solo Collapsing Beautifully, das sie als erste Residentin im CON in den Monaten April und Mai hier erarbeitet.

Fotocredit © Martha Kröger

Workshop mit Martha Kröger (Berlin)

Dramaturgie in Tanz und Tanztheater

Wir haben auf Laban basierte Bewegungssprache und Improvisationstechniken eruiert. So schufen wir eine Basis, um Instant Compositions zu kreiieren und szenisch zu arbeiten. 
Soli und Gruppenarbeiten sind entstanden, um die Frage nach Dramaturgie im Tanz, im Körper und in Phänomenen zu erforschen. Dabei haben wir mit der Komfortzone unserer Bewegungsmuster gespielt und uns an neues Bewegungsmaterial und weitere Ausdrucksmöglichkeiten herangetastet.
 

Am 15. und 16. April 2023

Fotocredit © Martha Kröger

VEREINSGRÜNDUNG

Am 15.01.2023 war es soweit: Wir haben CONdance e.V. gegründet, um die Arbeit im und für CON Bamberg auf bessere Füße zu stellen und auf mehrere Schultern zu verteilen. Unser Ziel ist, den zeitgenössischen Tanz in Bamberg zu fördern.
Fotocredit: CONdance e.V.

Fotocredit © Sonja Rottmann

Workshop mit Sonja Rottmann (Linz)

Zeitgenössische Improvisation

In dem Workshop haben wir mithilfe von Improvisation verschiedene Bewegungsqualitäten entdeckt und uns sowohl für uns selbst, als auch im Kontakt mit anderen bewegt. Im Fokus standen hierbei Koordination, das Körpergefühl zu stärken und eine Verbindung zu unserer Umgebung aufzubauen. In einer abschließenden Bewegungsphrase wurden diese Elemente miteinander kombiniert, um so das gemeinsame Tanzen einfach zu genießen.

Am 7. und 8. Januar 2023

Fotocredit © Sonja Rottmann

Workshop

mit Dorothea Gack

In den zwei Workshoptagen mit Dorothea haben wir uns den zwei Elementen Erde und Luft zugewendet. Grounding, Release Technique, Basic Movements, Schwerkraft nachgeben und sich dieser widersetzen: Um den Flow der Bewegung zu finden haben wir die Bilder und Qualitäten der Elemente genutzt.

am 5. und 6. November 2022

Fotocredit © Dorothea Gack

Workshop mit Paula Niehoff

Choreografie und Improvisation

Nach einem gemeinsamen, energetischen WarmUp, bewegen wir uns durch verschiedene tänzerische und theatrale Übungen durch den Raum, auf den Boden, miteinander sowie alleine und stärken unser Gefühl für die Dynamik der Gruppe. Wir suchen unsere Individualität in einer Choreografie, in welcher wir technisch und improvisatorisch arbeiten, mit dem Fokus darauf, Freiheit in Bewegung und Leichtigkeit in Präzision zu finden.

am 1. und 2. Oktober 2022 im CON

Fotocredit © Paula Niehoff

TiG Proben im CON

Medea in the making

Nina Lorenz inszeniert Medea für das TiG (Theater im Gärtnerviertel).  Johanna spielt den Sohn. Vor den Endproben am Premiereort Georg Gunreben GmbH & Co.KG in der unmittelbaren Nachbarschaft probt die Gruppe im CON.

September 2022

Fotocredit © Johanna Knefelkamp

Projektabschluss Bamberg

von OUR HERITAGE / contweedancecollective

Das Team des Projekts trifft sich im CON und überträgt per ZOOM folgendes Programm: Die Jugendlichen geben eine kleine Einleitung in das Thema, es folgt eine Lesung unserer niederländischen Autorin Yoeke Nagel. Nach einer kleinen Erklärung und interaktiven Aufgabe zum Film, wird der Kurzfilm gezeigt. Im Anschluss gibt es ein Nachgespräch mit dem Team und den Tänzerinnen, ein interaktiven Austausch und ein gemeinsamer Abschluss statt, der das Projekt auf der einen Seite verabschiedet und auf der anderen Seite den Film als Produkt auf neue Wege bringt.

10. Dezember 2021

Fotocredit © Johanna Knefelkamp

Filmaufnahmen

zu ICHFacetten

Für das Solo ICHFacetten von Johanna, das mit Unterstützung von TakeAction in den coronaausgebremsten Monaten entstehen konnte, sind Filmaufnahmen für das Bühnenvideo angesetzt.

im Juni 2021

Fotocredit © Johanna Knefelkamp

Gründung

CON TEAM

Es gründet sich das Team rund um Johanna Knefelkamp, um in Zukunft gemeinsam das CON zu betreiben, bevölkern, zu putzen und in die Öffentlichkeit zu tragen. Yeah!

22. Oktober 2020

Fotocredit © Gudrun Lange

Workshopwochenende

mit Laura Saumweber und Joao Santiago

Calm Moving:
Mit Ruhe und Entspannung in die Bewegungen finden ist zentral in diesem Workshop. Bewusste Atmung und die Hingabe in die Schwerkraft helfen uns zu natürlichem Flow.
Goof the Groove:
Der Workshop hilft uns, uns körperlich, mental und kreativ im Tanz weiterzuentwickeln. Es wird ein Bewustsein geschaffen, um gesund, effizient und voller Freude sich zu bewegen.

am 10. und 11. Oktober 2020 im CON

Fotocredit © Laura Saumweber

DUO ABEND / contweedancecollective

Eine Einführung in den zeitgenössischen Tanz / The Body Will Pay

Johanna Knefelkamp und Laura Schabacker choreografieren ein Tanztheater, das sowohl humorvoll als auch erklärend einen Einblick in die Welt des zeitgenössischen Tanzes gibt. Vorurteile, Stereotypen, Fakten und Selbstironie werden durcheinander gewirbelt und drehen sich um sich selbst.
Laura Saumweber und Joao Santiago tanzen ein vom portugiesischen Sängers Antonio Variações inspiriertes Duo, das über die Entwicklung von Körper und Geist reflektiert. Es ist eine tänzerische Suche danach, wie Entscheidungen des Einen den Anderen beeinflussen. 

am 6., 7., 8. März 2020

Fotocredit © Laura Saumweber

Workshop mit Joao Santiago

Goof the Groove

In Bewegung gibt es immer wieder Momente, in denen man Neues entdecken kann, Wege geht, die keinem Automatismus folgen, Experimente, die überraschen und herausfordern. Wir gehen auf die Suche, wie wir den Körper bewegen können, wenn wir uns mit und gegen die Naturgesetze stellen (z.B Schwerkraft).
Der Workshop ist dafür gedacht um sich körperlich, mental und kreativ im Tanz weiter zu entwickeln. Außerdem soll ein Bewusstsein geschaffen werden um sich gesund, effizient und voller Freude bewegen zu können.

am 7. und 8. März 2020 im CON

Fotocredit © Laura Saumweber

TRIP

Art East Theatre zu Gast im CON

Proben, Premiere und Aufführungen von TRIP: Wie die Droge isoliert die Literatur, wähnt die Leser in Sicherheit und lässt sie doch in jedem Moment fallen. Identifiziert man sich mit den Helden oder Antihelden, müssen sie sterben, hat man eine Metaebene erreicht, fällt das Werk in Triviales ab. Wie sich das anfühlen kann, bringt das ArtEast Theater in dieser Spielzeit mit dem postmodernen Stück von Vladimir Sorokin den Zuschauern nahe.

30., 31 01. und 1., 7.02. 2020

Fotocredit © Peter Matis

ZEIT:LOS / contweedancecollective

Proben und Aufführungen

ZEIT:LOS ist eine Tanz Theater Musik Produktion, die sich dem Thema Vergänglichkeit verschrieben hat. Das multidisziplinäre Team lässt unterschiedliche Bilder, Klangfarben und Zeitdimensionen ineinanderfließen und sich ergänzen. Ehrlich, humorvoll und energiegeladen wird die eigene Vergänglichkeit erforscht, dem vergehenden Ton gelauscht….und dann bäumt sich doch wieder die Lebendigkeit im Hier und Jetzt der Darstellenden Kunst auf: Körper verausgaben, Stimmen erheben sich und der Moment lebt!

Oktober 2019

Fotocredit © Gudrun Lange